Menü

Manuel Reiberg geht nach UK

Manuel Reiberg, Daiichi Sankyo

Manuel Reiberg, neuer GF
von Daiichi Sankyo UK

7 Jahre leitete der gebürtige Deutsche Manuel Reiberg sehr erfolgreich die Geschicke von Daiichi Sankyo Österreich, ehe ihn der Ruf des Konzerns ereilte. Bereits Dienstag dieser Woche wurde er der Belegschaft der westlich von London beheimateten Niederlassung des japanischen Pharmakonzerns Daiichi Sankyo UK Ltd. als neuer Geschäftsführer präsentiert. “Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, die eine echte Herausforderung werden wird”, kommentiert Reiberg seinen konzerninternen Aufstieg. Er verlässt mit Daiichi Sankyo Österreich ein sehr erfolgreiches Unternehmen, dass zuletzt durch die Einführung von Lixiana von sich reden gemacht hat.

In Österreich engagierte sich Reiberg auch als Präsident der FOPI (Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie in Österreich) sehr stark in gesundheitspolitischen Belangen. Mit klaren Stellungnahmen zu aktuellen Brennpunkten und Herausforderungen (ASVG-Novelle, Diskussionen über das Patentrecht,…) besetzte er als Präsident eindeutige Positionen der forschenden Industrie. Sein Amt wird bis zu den Neuwahlen im Herbst von “Alt-Präsident” Ingo Raimon (Geschäftsführer Abbvie) interimistisch weitergeführt.