Menü

Bayer auf Expansionskurs

bayerDer Pharma- und Chemiekonzern Bayer ist bei der milliardenschweren Übernahme des norwegischen Krebsspezialisten Algeta am Ziel. Laut ersten Berechnungen gehen über 97% der Algeta-Aktien in den Besitz von Bayer über. Damit wird der Kauf mit rund 1,9 Milliarden Euro bewertet. Mit der Übernahme sichert sich Bayer alle Rechte an dem Hoffnungsträger Xofigo, einem jüngst in der EU zur Behandlung einer besonderen Form von Prostata-Krebs zugelassenem Krebsmittel.

Eine weitere Übernahme soll Bayer im Geschäft mit rezeptfreien Arzneimitteln in China stärken. Der deutsche Konzern liebäugelt mit dem Kauf der dort ansässigen und in Privatbesitz befindlichen Dihon Pharmaceutical Group. Dihon produziert und vermarktet Produkte zur Selbstmedikation sowie Präparate auf pflanzlicher Basis als Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Ein ganz anderer Schauplatz macht den Deutschen momentan allerdings schwer zu schaffen. In den USA drohen aufgrund von Rechtsstreitigkeiten rund um die Verhütungspille Yasmin/YAZ Zahlungen in Milliardenhöhe. Bis Mitte Februar hat man sich bereits mit 8250 Anspruchsstellerinnen verglichen und dafür rund 1,7 Milliarden US Dollar auf den Tisch geblättert.