Menü

Bayer verkauft Diabetes-Care Geschäft

Die Blutzuckermesssysteme von Bayer Diabetes Care

Die Blutzuckermesssysteme von Bayer Diabetes Care

Bayer verkauft sein Diabetes-Care-Geschäft für 1,022 Milliarden Euro an die Panasonic Healthcare Holdings,  hinter der mehrheitlich der japanische Elektronikkonzern Panasonic Corporation steht, dies teilte der Leverkusener Konzern heute in einer Presseaussendung mit. Ein entsprechender Vertrag sei bereits unterzeichnet. Der Verkauf umfasst die komplette Palette der Blutzuckermesssysteme. Der Abschluss der Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen einschließlich der Genehmigung durch die relevanten Kartellbehörden und wird im ersten Quartal 2016 erwartet.

Werner Baumann, Bayer

Werner Baumann, Bayer

„Wir sind überzeugt, dass der Verkauf von Diabetes Care an unseren langjährigen Partner Panasonic Healthcare ein richtiger Schritt ist, um das Geschäft für die Zukunft nachhaltig aufzustellen“, sagte Werner Baumann, Mitglied des Vorstands der Bayer AG und Vorstandsvorsitzender der Bayer HealthCare AG.

Bayer Diabetes Care ist einer der technologisch führenden Anbieter von Blutzuckermesssystemen, Stechhilfen und Diabetes-Management-Software. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 909 Millionen Euro, der Hauptanteil wurde mit dem Contour-Sortiment erzielt. Bayer hatte allerdings bereits 2012 einen Käufer für das Geschäft gesucht, dann aber entschieden, es zunächst weiter zu behalten. Der Konzern ist seit einiger Zeit dabei, sich von Randbereichen in seiner Gesundheitssparte HealthCare zu trennen. Das Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten steht schon seit einiger Zeit unter Preisdruck. Die Zahl der Diabetes-Kranken steigt zwar weltweit an – bei den Geräten zur Messung des Zuckerspiegels gibt es inzwischen aber viele Anbieter.