Menü

Bundeskanzler besucht Baxter

Bundeskanzler Werner Faymann stattete am Dienstag dieser Woche in Begleitung von Sozialminister Rudolf Hundstorfer der Wiener Niederlassung des Biotechnologie-Unternehmens Baxter einen Besuch ab, und inspizierte im Zuge dessen die Baustelle für ein neues Logistikzentrum in Wien Donaustadt. Baxter beschäftigt derzeit in Österreich an seinen Standorten Wien Donaustadt und Orth/Donau mehr als 4.200 Mitarbeiter/-innen und stellt 22 Produkte für den Export in rund 100 Länder her. „Von Österreich aus wird auch die globale BioScience-Forschung von Baxter koordiniert“, berichtet Christine Schmatz (Vice President Global Manufacturing Recombinants & Vaccines Operations). „Damit ist Baxter nicht nur einer der größten forschenden Industriebetriebe des Landes. Österreich ist auch der größte Standort unseres global agierenden 50.000 Mitarbeiter/-innen-Konzerns. Während es bei vielen internationalen Unternehmen den Trend gibt, Leistungen an Länder mit niedrigem Lohnniveau auszulagern, gehen wir bei Baxter einen anderen Weg und bauen unseren Standort Österreich konsequent aus“, so Christine Schmatz.

vlnr.: Hans-Peter Hofbauer (Baxter), Bundeskanzler Werner Faymann, Christine Schmatz (Baxter); (c) Baxter

vlnr.: Hans-Peter Hofbauer (Baxter), Bundeskanzler Werner Faymann, Christine Schmatz (Baxter);
(c) Baxter