Menü

GSK – Novartis – Deal mit Anfang März abgeschlossen

DownloadDer britische Pharma-Riese GlaxoSmithKline gibt bekannt, dass die drei-teilige Transaktion mit Novartis mit 2. März 2015 abgeschlossen wurde. Als Ergebnis dieser Transaktion hat GSK das globale Impf-Business von Novartis (ausgenommen Influenza-Impfstoff) für eine Gegenleistung von 5.25 Milliarden Dollar übernommen. Ein neues Consumer Healthcare Joint Venture mit Novartis wurde gegründet, an dem GSK einen mehrheitlichen Anteill von 63,5 % besitzt. Novartis erwarb gegen eine Leistung von insgesamt 16 Milliarden Dollar den Unternehmensbereich Onkologie von GSK.

Der Netto-Gewinn (nach Steuer) der Transaktion für GSK wird mit 7.8 Milliarden Dollar angenommen. Dieser Betrag beinhaltet auch die Zahlung von Novartis für das GSK Onkologie Portfolio von 16 Milliarden Dollar. Im Zuge der Transaktion  müssen bis zu 1,5 Milliarden Dollar des Kaufpreises an Novartis zurückgehen, wenn bestimmte Voraussetzungen der COMBI-d Studie nicht erfüllt werden.