Menü

GSK regelt die Nachfolge von Andrew Witty

Emma Walmsley, designierte CEO von GSK

Emma Walmsley, designierte CEO von GSK

GSK gibt die Nachfolge von Sir Andrew Witty bekannt und entscheidet sich die jetzige CEO der Consumer Healthcare Division, Emma Walmsley (Bild) an die Spitze des Unternehmens zu stellen. Walmsley übernimmt mit Anfang April 2017 die Funktion von Witty, wird aber bereits mit Anfang des Jahres ins Directors-Board bei GSK Einzug halten. Mit dieser Entscheidung beenden die Briten alle Spekulationen, die zuletzt interne und externe Manager mit diesem Top-Job in Verbindung gebracht hatten.

Emma Walmsley kam 2010 von LÓreal zu GSK, wo sie in ihrer 17-jährigen Laufbahn unterschiedliche Funktionen inne hatte. Neben Marketing-Agenden bekleidete sie mehrere General Manager Positionen in UK, Europa und USA. Ab 2007 war Warmsley für LÓreal in Shanghai tätig, von wo aus sie als General Manager Conusmer Health die Geschäfte in China führte. Bei GSK verantwortet Walmsley zur Zeit als CEO den gesamten Consumer Healthcare Bereich, der seit der Transaktion mit Novartis zu den größten der Branche zählt.