Menü

Gynial besetzt Schweizer Niederlassung mit neuer Geschäftsführung

Die 37-Jährige Managerin Elisabeth Pichler (Bild) war die letzten 8 Jahre intensiv für die Markenentwicklung und den Markenaufbau des unkonventionellen Wiener Familienunternehmens Gynial verantwortlich. Nachdem Gynial in Österreich sehr erfolgreich am Markt reüssiert, sollen nun auch die Schweizer Frauen für die Produkte begeistert werden. „Wie in Österreich setzen wir auch in der Schweiz auf individuelle Verhütung mit Verantwortung. Jede Frau sollte gemeinsam mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin entscheiden, welche Verhütungs-Methode für sie am geeignetsten ist. Daher bieten wir neben hormoneller Verhütung auch hormonfreie Produkte an“, betont Elisabeth Pichler, die die interimistische Leitung der Gynial AG Ende 2017 übernommen hat.

Pichler, die ihre familiären Wurzeln in Horitschon, Burgenland hat, studierte an der FH Eisenstadt Wissensmanagement mit Schwerpunkt Controlling. Sie ist Mutter von zwei Kindern, verheiratet und lebte und arbeitete zuvor in den USA, Irland und Deutschland im Pharma- wie Frauengesundheitsbereich.