Menü

Japanische M3 kauft Vidal Verlagsgruppe

Vidal Dictionnaire in Hardcopy

Vidal Dictionnaire in Hardcopy

Circa 100 Millionen Euro ist die französische Vidal Group dem japanischen Ärztenetzwerk-Anbieter M3 Inc. Wert um nun auch in Europa nachhaltig Fuß zu fassen. Die Japaner, die in der Vergangenheit hauptsächlich in den USA und in Asien aktiv waren, stiegen bereits 2011 in UK ein und übernahmen die dortige Plattform doctors.uk.net. Mit der jetzigen Akquisition die Anfang Oktober in Paris bekannt gegeben wurde, bringen es die Japaner mittlerweile weltweit auf über 4 Millionen registrierte User und über 600 Millionen Euro Umsatz. Die Vidal Group bringt dabei führende Plattformen in Frankreich, Spanien und Deutschland mit einem Jahresumsatz von über 40 Millionen Euro ein. Vor allem in Frankreich hat die Gruppe eine Marktabdeckung von über 75% und ein Großteil der Ärzte bezieht seine Arzneimittelinformationen vom „Vidal Dictionnaire„. In Deutschland zählt mit der „Gelben Liste“ (MMI Verlag) ebenfalls eine führende Plattform zum Portfolio der Franzosen, in Spanien ist es die Seite „vademecum.es„.

Gelbe ListeHinter M3 Inc, deren Name sich aus Medicine, Media, Metamorphosis zusammensetzt, steht als Anteilseigner von knappen 40% die Sony Communications Network Corporation. Seiten wie m3.com, der Medical Relations-Service für Pharmaunternehmen MR-kun und der klinische Informationsdienst MDLinx zählen zum internationalen Produktportfolio des Unternehmens. In Europa hat sich M3 auch über das Netzwerk „networks in health“ bereits Zugang zu den maßgeblichen Märkten geschaffen.