Menü

Lilly und Boehringer Ingelheim gehen in Österreich getrennte Diabetes-Wege

boehringerlillyEffizienzsteigerung und stärkeren Konzentration auf Produkteinführungen sind laut einer gemeinsamen Aussendung von Boehringer Ingelheim und Eli Lilly dafür verantwortlich, dass die Partnerunternehmen in bestimmten Ländern die operative und finanzielle Organisation ihrer Diabetes-Allianz ändern. 17 Länder, so heißt es, setzen die gemeinsame Vermarktung fort. In allen anderen Ländern, darunter auch Österreich sowie die Märkte Mittel- und Osteuropas, werden die Unternehmen ihre jeweils eigenen Moleküle, die sie in die Allianz eingebracht haben, selbst vermarkten. Die Änderungen sollen bereits per 1. Jänner 2015 gelten. In der Allianz bleiben vor allem die großen Länder wie zB. USA, Kanada und Japan, aber auch die meisten großen Länder Europas wie Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Vereinigtes Königreich.