Menü

Medizinische Fachverlage präsentieren Medianutzungsstudie

Woher beziehen Ärzte ihre Informationen?

Woher beziehen Ärzte ihre Informationen?

Woher beziehen Österreichs Ärzte ihre beruflichen Informationen? Nutzen sie dabei die Printmedien, oder stöbern sie im Internet? Gehen sie auf Veranstaltungen oder erfahren sie alles Wissenswerte durch den Pharma-Außendienst? Zum Informationsverhalten von Ärzten existieren eine Vielzahl von internationalen Studien, aber wenig Informationen über Österreich. Viele dieser Studien zum integrierten Informationsverhalten von Ärzten halten einer kritischen Beurteilung nicht stand und scheinen stark interessengeleitet und von der verwendeten Erhebungsmethode beeinflusst zu sein. Das haben sich die führenden medizinischen Fachverlage des Landes (Springer Medizin, Medizin Medien Austria, Verlagshaus der Ärzte, MedMedia Verlag, Regionalmedien Austria und Universimed Verlag) zum Anlass genommen, um mit einer umfassenden Studie Licht ins heimische Dunkel zu bringen.

Als Ziel hat man sich ein faktenbasiertes, aktuelles Nachschlagewerks für die Pharmabranche zu erarbeiten, gesetzt. Mit der Durchführung der Studie wurde, unter der fachmännischen Obhut von Astrid Eßl, das Spectra Institut beauftragt. Befragt wurden 250 heimische niedergelassene Mediziner (Praktiker und ausgewählte Fachärzte) per telefonischem Interview.

Inhaltlich hat sich, neben den Verlegern, auch der PMCA eingebracht. So soll die Studie Antworten zum Informationsvolumina per se der heimischen Ärzte, aber auch über deren Präferenzen hinsichtlich Printmedien, digitaler Information, Veranstaltungen und Pharma-Außendienst geben. Wie beurteilen die Mediziner die Informationen und wie nützlich sind diese, wurde ebenso untersucht, wie die Bekanntheit und Verwendung von sozialen Medien (facebook, xing,…).

Interesse? Dann gleich den Termin eintragen!

Wann: 23.6.2016, ab 17.30 Uhr
Wo: Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Wer: alle, die Intresse an der Studie haben
Programm: Studienpräsentation, Key-Note, Podiumsdiskussion – genaueres Programm folgt

Infos: ab Freitag dieser Woche auf www.medqualimed.at

Save the date