Menü

medOnline-App mit Augmented Reality-Technologie

Manuela Klauser schwärmt über die neue mO-App

Manuela Klauser schwärmt über die
neue mO-App

„Es war uns wichtig, direkt in die medOnline-App gleich die Augmented Reality-Technologie zu integrieren“, kommentiert Mag. (FH) Manuela Klauser, Head of Content & Product bei den Medizin Medien Austria den Launch der neuen „mO-App“. Die Ärzte und Apotheker würden nicht unterschiedliche Apps für jedes Service akzeptieren, so Klauser weiter, daher habe man sich für diese gemeinsame Lösung entschieden. In erster Linie ginge es dabei redaktionellen Mehrwert für den Leser und User zu generieren und damit die Bindung zum Portal und die Reichweite der Medien zu erhöhen. Erst wenn sich der neue Kommunikationskanal in der medOnline-Community etabliert habe, werde man auch der Industrie spannende Möglichkeiten anbieten, fügt Klauser noch hinzu.

medONLINE App mit Augmented Reality-Technologie

medONLINE App mit AR-Technologie

In den Printmedien der Medizin Medien Austria werden sich ab sofort gekennzeichnete Artikel befinden, die mit fortführenden, interaktiven Inhalten angereichert sind. Beispielsweise können Experteninterviews, Kongressvideos oder wissenschaftliche Quiz einfach mittels AR-Scanner aufgerufen werden. Der User kann sich damit fortführende Inhalte via Smartphone oder Tablet ansehen. Durch die Ansprache mehrerer Sinne soll damit eine erhöhte Aufmerksamkeit und höhere Erlebnisqualität beim User erreicht werden.

Darüber hinaus stehe den App-Usern das gesamte Angebot von medONLINE.at zur Verfügung. „User können wie gewohnt DFP-Kurse absolvieren, sich mit wissenswerten Beiträgen aus der Welt der Medizin, spannenden Multimediareportagen und aktuellen Kongressberichterstattungen am Laufenden halten oder ein weiteres neues Service, den Kongressplaner – man kann damit einfach nationale oder internationale Kongresse in den eigenen Kalender exportieren – nutzen“, schwärmt Klauser über die neue App.

App_Store_Badge_DE-1

google-play-badge-1

 

 

Bilder: MMA