Menü

MSD mit neuer Geschäftsführerin in Österreich

Chantal Friebertshäuser, MA (seit Anfang 2015 Geschäftsführerin von MSD Österreich und Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely.  (c) Philipp Hutter/MSD

Chantal Friebertshäuser, MA (seit Anfang 2015 Geschäftsführerin
von MSD Österreich und Gesundheits- und Sozialstadträtin
Mag.a Sonja Wehsely.
(c) Philipp Hutter/MSD

Die Wiener Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely skizzierte gestern, Donnerstag, auf Einladung der neuen MSD Geschäftsführerin Chantal Friebertshäuser, vor über 100 MSD-Mitarbeitern aktuelle Schritte im Rahmen der Gesundheitsreform auf Wiener wie auf nationaler Ebene. „Wien ist Vorreiter bei der Umsetzung der Gesundheitsreform. Das Jahr 2015 bringt hier erste wichtige Schritte: Pilotprojekte zur Umsetzung des Primärversorgungskonzeptes stehen genauso an wie der Aufbau eines integrierten Betreuungsangebotes für alkoholkranke Menschen und Schwerpunkte in der Prävention“, erklärte Wehsely am Rande ihrer Präsentation. „Für MSD ist Innovation im Gesundheitsbereich der Schlüssel zur konkreten Verbesserung der Lebenssituation von PatientInnen in Österreich. Es ist unsere Überzeugung, dass wissenschaftliche Arbeit dabei den Grundstock für diagnostische und therapeutische Innovationen liefert. In Österreich nehmen derzeit rund 1.000 PatientInnen an klinischen Studien von MSD teil“, unterstrich Chantal Friebertshäuser, MA, seit Anfang 2015 Geschäftsführerin von MSD in Österreich (Merck Sharp & Dohme Ges.m.b.H.). Sie betonte die Bedeutung von „Health Literacy“ für MSD. „MSD ist seit Jahren Teil einer europaweiten Initiative, die sich der Erforschung der Gesundheitskompetenz widmet und daraus moderne und innovative Handlungsmöglichkeiten ableitet. Wissen ist eine sehr wirksame Medizin.“

Friebertshäuser selbst trat mit Anfang Jänner 2015 die Geschäftsführung von MSD Österreich an. Nach zahlreichen Funktionen in anderen Unternehmen begann sie ihre Karriere bei MSD im Jahr 2007 in Deutschland. Ab 2010 zeichnete sie als Business Unit Director für den Herz-Kreislauf- sowie Diabetes-Bereich von MSD in Deutschland verantwortlich und wurde somit in das deutsche Leadership Team berufen. Weitere Karriereschritte folgten in den Therapiebereichen Schmerz, Atemwegserkrankungen und Bewegungsapparat. 2012 ging Friebertshäuser für sechs Monate in die USA und arbeitete im Bereich Global Market Access. In Folge ihrer Rückkehr nach Deutschland leitete sie die Business Unit Primary Care. Chantal Friebertshäuser besitzt ein Diplom der Business School ESC Rennes (Frankreich), einen Master of Arts in International Business der Open University (UK) und ist als SIX SIGMA Black Belt zertifiziert. Die Französin übersiedelt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Töchtern nach Österreich. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bin mir der großen Verantwortung bewusst. Schließlich steht die Versorgung der PatientInnen im Vordergrund. Es geht darum, in diesem wichtigen Bereich gemeinsam mit allen Partnern im Gesundheitswesen erfolgreich zu sein“, so Friebertshäuser.