Menü

Neuer Market Access Manager bei Daiichi Sankyo

J5 Kirschblütengespräch @ Japanische Botschaft Wien

© Katharina Schiffl

Sebastian Mörth (Bild) ergänzt ab 1. Juni 2017 das Management-Team von Daiichi Sankyo. In seiner Funktion als National Market Access Manager berichtet er direkt an Managing Director Manuel Reiberg. Zudem wird er eng mit den Market Access Kollegen im gesamten DACH-Raum zusammenarbeiten. Zu seinen Schlüsselaufgaben zählen die Definition und Umsetzung der nationalen Market Access Produktstrategie, die Entwicklung der Preisstrategie und die Verhandlungsführung mit Stakeholdern auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene.

Als einer der ersten in Österreich verhandelte er mit der Industrie innovative Cost Sharing bzw. Pay-for-Performance Modelle, die zur Finanzierbarkeit hochpreisiger Therapien im intramuralen Bereich beitragen können. Zuletzt verantwortete er den Bereich Pharmazie im Zentraleinkauf beim KAV (Wiener Krankenanstaltenverbund). Mörth bildet sich laufend im Gesundheitssektor weiter, insbesondere was Innovation, Forschung und Strategie in den Bereichen Gesundheitsökonomie und Public Health betrifft. Er ist ein ausgewiesener Kenner des österreichischen Gesundheitssystems und hat an zahlreichen Projekten insbesondere in der Onkologie mitgewirkt.

Manuel Reiberg,  Daiichi Sankyo

Manuel Reiberg,
Daiichi Sankyo

„Ich freue mich, dass wir mit Sebastian Mörth einen erfahrenen und anerkannten Experten für Daiichi Sankyo gewinnen konnten, der das Management-Team optimal ergänzen wird. Vor allem im Bereich der Onkologie, werden wir in Zukunft von seinem fundierten Know-how“ profitieren, so Manuel Reiberg, Managing Director der Daiichi Sankyo Austria GmbH.