Menü

Novartis Österreich mit neuem „Country President“

Neuer „Country President“ von
Novartis: Michael Kocher

Der gebürtige Deutsche Michael Kocher repräsentiert seit Juni als „Country President“ alle Novartis-Gesellschaften in Österreich (Novartis Pharma GmbH, Sandoz GmbH, Alcon Ophthalmika GmbH) nach Außen und leitet das Country Executive Committee, in dem alle Geschäftseinheiten vertreten sind. Er bringt eine umfangreiche und internationale Erfahrung in der Branche mit. Der studierte Chemiker begann seine Novartis-/Sandoz Karriere 2012 als Global Head Commercial Operations Anti-Infectives & API bei Novartis Österreich und übernahm Rollen mit zunehmender Verantwortung in Deutschland und Österreich. Seit 2016 ist er Global President B2B in der Novartis Gruppe.

2018 sei ein entscheidendes Jahr für Österreich und Europa: Durch die EU-Ratspräsidentschaft des Landes können weitere Impulse in Richtung Forschung & Entwicklung gesetzt und Wachstum ausgelöst werden, so Kocher. Pharma und Life Sciences sind Zukunftsfelder für die heimische Wirtschaft. Kaum ein anderer Industriezweig ist so Forschungs-intensiv und kann eine ähnliche Wirkung für die heimische Wertschöpfung entfalten“, betont der neue Geschäftsführer. Die Novartis-Gruppe sei ein schönes Beispiel dafür: Mit 1,4 Milliarden Euro Inlands-Wertschöpfung pro Jahr repräsentiere das Unternehmen 0,41 Prozent des heimischen Bruttoinlandsprodukts (laut einer Studie von Univ.-Prof. Dr. Gottfried Haber, Donauuniversität Krems).