Pfizer organisiert Distributionsstrategie neu

Pfizer Österreich will sich für die logistischen Herausforderungen der Zukunft fit machen und führt aus diesem Grunde die bisherigen Arzneimittellager in Karlsruhe und Wien zu einem Lager in Leopoldsdorf zusammen.

Mag. (FH) Markus Edelbacher, Pfizer
Mag. (FH) Markus Edelbacher, Pfizer

„Die Rahmenbedingungen haben sich geändert, Lager- und Transportkriterien werden immer strenger, bestehende Vertriebswege müssen ständig geprüft und optimiert werden und nicht zuletzt wächst der Kostendruck auf die Distributionskette“, gibt Mag. (FH) Markus Edelbacher, Head of Logistics & Supply Operations bei Pfizer Österreich als Grund für die geänderte Distributionsstrategie der Österreichtochter des amerikanischen Pharmakonzerns an. Pfizer verlegt seine bisherigen Arzneimittellager im deutschen Karlsruhe und ein kleineres in Wien nach Leopoldsdorf bei Wien und überantwortet die Lagerhaltung und Distribution an die Kwizda Pharmadistribution GmbH. „Wir reagieren damit darauf, dass sich das Bestellverhalten unserer Kunden geändert hat“, so Edelbacher weiter „mehrmals tägliche Bestellungen führen zu einem steigenden Anpassungsdruck und zusätzlich wächst der Serviceanspruch unserer Kunden, sowie deren Wunsch nach Flexibilität“,