Omega Pharma von Perrigo übernommen

3,6 Milliarden Euro zahlt der US-israelisch Pharmahersteller Perrigo um den belgischen Arzneimittelhersteller Omega Pharma zu schlucken. Mit der Übernehme will man im weltweiten OTC-Geschäft in die Top 5 aufsteigen.

Marc Coucke, CEO Omega Pharma
Marc Coucke, CEO Omega Pharma

Das 1887 im amerikanischen Allegan gegründete Unternehmen Perrigo übernimmt um 3,6 Milliarden Euro den belgischen OTC Spezialisten Omega Pharma. Perrigo, das seit der vorjährigen Übernahme von Elan Pharma seinen Sitz ins irische Dublin verlegt hat, will mit diesem Schritt nun in die Top 5 der weltweit agierenden OTC-Anbieter vorstossen. Die ebenfalls übernommenen Schulden von 1,1 Milliarden Euro seien im Kaufpreis inbegriffen, heißt es seitens Perrigo. Der CEO und Haupteigentümer von Omega Pharma, Marc Coucke spricht via Twitter von einem historischen Moment.