Fortbildungskonzept im Aufwind

Das für Allgemeinmediziner konzipierte Fortbildungsformat "Fortbildung am Punkt" erfreut sich sehr großer Beliebtheit und hat nun auch den Standort Villach fix ins Programm aufgenommen.

Katharina Lützelberger, Projektleitung Fortbildung am Punkt
Katharina Lützelberger,
Projektleitung Fortbildung am Punkt

Katharina Lützelberger, Projektverantwortliche für „Fortbildung am Punkt (FaP)“ bei den Medizin Medien Austria berichtet über steigende Teilnehmerzahlen bei nahezu allen Veranstaltungsorten der für Allgemeinmediziner konzipierten Fortbildungsserie. „Besonders freut es mich“, so Lützelberger, „dass wir in Villach bereits im zweiten Jahr viele Praktiker aus der Region begrüßen konnten und auch ein super Feedback erhalten haben.“ Das sei vor allem auf die miteingebundenen „Local Heroes“ zurückzuführen, die als „Zugpferde“ für die umliegenden Ärzte gut funktionierten.

„Fortbildung am Punkt“ wurde 2012 gemeinsam mit Primarius Univ. Prof. Dr. Peter Fasching (Wilhelminenspital) ins Leben gerufen und hat von Anfang an speziell für Allgemeinmedizinern Fortbildung in den Regionen angeboten. Drei Jahre später hat sich die Wissenschaftliche Leitung um Prim. Univ. Prof. Dr. Chistian Pirich und Priv. Doz. Dr. Joachim Huber erweitert und gemeinsam werden an sieben Veranstaltungsorten sehr praxisbezogene Vorträge am Stand des Wissens präsentiert.

Mehr Infos und Sponsoringmodule: FaP