"Medical Tribune Österreich" ab sofort wieder im beliebten Großformat

Medizin Medien Austria reagieren auf die Wünsche ihrer Leser und starten 2020 mit dem neuen (und alten) Großformat der Medical Tribune ins neue Jahr.

Mag. Patricia Herzberger seit Jänner 2020 neue Chefredakteurin.

Das Team der Medical Tribune Österreich (© Medizin Medien Austria)

Die Medizin Medien Austria reagieren auf die Wünsche ihrer Leser und starten 2020 mit dem neuen (und alten) Großformat der Medical Tribune ins neue Jahr. Das Fachmedium erscheint auch heuer wöchentlich, jedoch erweitert um einen Schwerpunkt auf Aus- und Weiterbildung sowie Spezialausgaben zu unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen. Dieses Angebot bildet das perfekte Rund-um-Paket für Leser und Kunden der pharmazeutischen Industrie. „Mit dem neuen Jahr erscheint die Medical Tribune wieder im bewährten Großformat. Ganz neu ist, und darüber freue ich mich ganz besonders, dass es nun regelmäßig DFP-Fortbildungen in der Medical Tribune gibt, was den beruflichen Nutzen für MT-Leser erhöht“, so Mag. Patricia Herzberger, Chefredakteurin der Medical Tribune.

„Mit der Rückumstellung von Klein- auf Großformat bewegen wir uns auch inhaltlich zurück zu alten Tugenden: mehr Aktualität, mehr Praxisrelevanz, frechere Bildmotive, insgesamt ein frischerer Stil“, sagt Mag. Jean-Lou Cloos, Geschäftsführer der Medizin Medien Austria.

Alle Details zu den Neuerungen finden Sie hier im Interview mit Frau Herzberger.

Tradition – Aktualität – Internationalität

Seit mehr als 50 Jahren zählt die Medical Tribune zu den bedeutendsten und meistgelesenen medizinischen Fachmedien in Österreich. Führende Medizinjournalisten, Experten und Ärzte berichten jede Woche aktuell über Medizin, Gesundheitspolitik und Forschung sowie über berufsspezifische Wirtschaftsfragen. Die Medical Tribune publiziert zertifizierte Weiterbildung im Rahmen des Diplom-Fortbildungsprogramms (DFP) der Österreichischen Ärztekammer. Als Teil der internationalen Medical-Tribune-Familie mit Redaktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und einem weltweiten Korrespondentennetz ist das Medium ein zuverlässiger Begleiter von Ärztinnen und Ärzten.