Leitbetriebe Austria zeichnet Pharmaunternehmen Adler Pharma und Herba Chemosan erneut als herausragende Unternehmen aus.

Mit dem Arzneimittelgroßhändler Herba Chemosan und dem Pinzgauer Spezialisten für Schüßler Salze Adler Pharma, wurden beim Jahresstartevent von Leitbetriebe Austria gleich zwei Unternehmen der Pharmabranche als österreichische Leitbetriebe erneut zertifiziert.

Die Auszeichnung wurde von Leitbetriebe-Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher an Stephan Niedan (Prokurist Adler Pharma) bzw. an Andreas Scerbe-Saiko (Leiter Kommunikation Herba Chemosan) und Markus Zirps (Direktor Verkauf & Marketing Herba Chemosan) übergeben.

Als Leitbetriebe ausgezeichnet werden Unternehmen, die sich zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennen und demnach eine Vorbildfunktion einnehmen.

„Leitbetriebe sind die Vorbildunternehmen der heimischen Wirtschaft. Sie stellen sich den dringenden Herausforderungen des Wirtschaftslebens, wie z.B. Digitalisierung oder Fachkräftemangel. Mit ihrer konsequenten Orientierung an sozialer Verantwortung, Nachhaltigkeit und einem fairen Umgang mit allen Stakeholdern sind sie Treiber für die heimische Wirtschaft. Ich freue mich, dass sich unsere Leitbetriebe-Philosophie immer stärker unter den österreichischen Unternehmen durchsetzt“, so Rintersbacher. Leitbetriebe Austria bietet den Exzellenz-Betrieben der heimischen Wirtschaft eine einzigartige Plattform, um den Know-How-Austausch über Branchen- und Bundesländergrenzen hinweg zu intensivieren. „Gemeinsam setzen wir neue Meilensteine, um die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Österreich nachhaltig zu stärken“, so Rintersbacher.

 

Quelle: Pressemeldung Leitbetriebe Österreich/M&B PR, Marketing, Publikationen e.U., 17.02.2020