Medizin Medien Austria starten neuen Onkologie-Fachtitel „CliniCum onko“

„Fundierter, aktueller, internationaler“ lautet das Motto des achtmal jährlich in einer Auflage von 13.700 Exemplaren erscheinenden Onkologie-Journals.

Das heute erstmals erschienene „CliniCum onko“ ist ein weiteres Produkt der engeren Zusammenarbeit der Medizin Medien Austria mit ihren Schwesterunternehmen in der DACH-Region. „Durch die Kooperation mit dem renommierten deutschen Fachmedium ‚Journal Onkologie‘ und der deutschen ‚Medical Tribune Onkologie/Hämatologie‘ ergeben sich wertvolle Synergien“, ist die Leiterin der Fachmedien bei Medizin Medien Austria, Monika Tenze-Kunit, überzeugt. „Qualität und Aktualität der Berichterstattung sind unsere obersten Prämissen“.

„Der Rückgriff auf eine Vielzahl an Onkologie-Fachredakteuren in Deutschland und in der Schweiz erlaubt uns, von nahezu allen relevanten Onkologie-Kongressen weltweit zu berichten. ‚CliniCum onko’ steht für umfangreiche und schnelle Berichterstattung mit internationalem Fokus, die dem Anspruch folgt, aktuelle und relevante Themen aus der Onkologie lesefreundlich und zugleich seriös aufzubereiten“, sagt Medizin Medien Austria Geschäftsführer, Jean-Lou Cloos.

Neben aktuellen Entwicklungen bietet das neue Onkologie-Fachmedium einen umfassenden, durch DFP-Fortbildungen ergänzten, Service-Teil für Onkologen und an Onkologie-Themen interessierte Mediziner. Ein Großteil der in „CliniCum onko“ veröffentlichten Fachartikel wird auch auf medonline.at, Österreichs größter Plattform für medizinische Fachthemen, oder über den regelmäßig veröffentlichten medonline.at-Onkologie-Newsletter, zur Verfügung gestellt.

Die CliniCum-Fachmedien (CliniCum innere, CliniCum neuropsy, CliniCum pneumo, CliniCum uro&gyn und CliniCum derma) stehen seit über 20 Jahren für qualitativ hochwertige Medizin-Berichterstattung. Die Erweiterung des Produkt-Portfolios um einen Onkologie-Fachtitel war eine markt- und kundenorientierte Entscheidung.