Medical Tribune vergibt Praxispreis 2020 an Allgemeinmediziner

Medical Tribune und die Steirische Akademie für Allgemeinmedizin (STAFAM) vergeben heuer im Rahmen des 51. Kongresses für Allgemeinmedizin von 26. bis 28. November wieder den Praxispreis für nicht ganz alltägliche Fallbeispiele aus dem Praxisalltag von Allgemeinmedizinern

Medical Tribune, die Fachzeitung für Allgemeinmediziner, herausgegeben von Medizin Medien Austria, ist auch heuer wieder gemeinsam mit der Steirischen Akademie für Allgemeinmedizin (STAFAM) auf der Suche nach dem besonderen Fall aus der Praxis von Allgemeinmedizinern.
Prämiert werden dabei Fallbeispiele aus dem allgemeinmedizinischen Alltag, die den Stellenwert hausärztlicher Arbeit aufzeigen, eventuell aber auch an einem anderen allgemeinmedizinischen Arbeitsort erlebt wurden, und die die Vielseitigkeit des Berufes Arzt für Allgemeinmedizin betonen.

Preis als Wertschätzung

„Der Praxispreis ist eine langjährige und bewährte ‚Institution‘, die die Leistungen von Allgemeinmedizinern vor den Vorhang holt. Wir wollen damit die hausärztliche Kompetenz und die Relevanz der primären Versorgungsebenen aufzeigen“, sagt Medical-Tribune-Chefredakteurin Mag. Patricia Herzberger.

Dr. Reinhold Glehr, Arzt für Allgemeinmedizin und Schriftführer der STAFAM, betont: „Die Faszination an der Allgemeinmedizin ist durch ihre Vielfalt gegeben. Wechselnde Beratungsanlässe und -ergebnisse, unterschiedliche Krankheitsverläufe und die Reichhaltigkeit an verschiedensten gegenüber sitzenden, stehenden oder liegenden Charakteren sorgen für einen spannenden, abwechslungsreichen und immer wieder auch überraschenden   Alltag.“

Das Preisgeld für den ersten Platz beträgt 1.500 Euro, der Zweitplatzierte erhält 750 Euro und 350 Euro gehen an den Drittplatzierten. 

„Seit über 50 Jahren begleiten wir mit der Medical Tribune die heimischen Allgemeinmediziner, und umgekehrt halten diese uns seit jeher die Treue. Umso mehr freut es uns, dass wir als Sponsor dieses Preises dieser Berufsgruppe, die zu unserer wichtigsten Leserschaft gehört, die angemessene Wertschätzung entgegenbringen können“, so Mag. Jean-Lou Cloos, Geschäftsführer der Medizin Medien Austria.

Teilnahme, Bewertung und Einreichung:

  • Teilnehmer: Ärzte und Ärztinnen für Allgemeinmedizin und Absolventen der Turnuslehrpraxis (ausgenommen Mitglieder der Jury und Gewinner aus dem Vorjahr)
  • Bewertungskriterien: Allgemeinmedizinische Relevanz, Qualität der Beschreibung, Originalität
  • Umfang: 4000–5000 Zeichen
  • Einreichungen an: Steirische Akademie für Allgemeinmedizin, Pestalozzistr. 62, 8010 Graz, barbara.fath@stafam.at
    oder online hochladen unter: medonline.at/praxispreis
  • Einsendeschluss: 31. Oktober 2020