Menü

Sanofi ernennt Vice President Selbstmedikation

sanofi_alan_main

Foto: privat

Durch die Übernahme der Consumer Healthcare (CHC)-Sparte von Boehringer Ingelheim will der französische Pharmakonzern sanofi zu einem der führenden Player im Selbstmedikations-Geschäft aufsteigen. Dazu hat man jetzt eine eigene globale Business Unit Selbstmedikation geschaffen und Alan Main (Bild) zum Leiter ernannt. Der erfahrene Manager Main wird ab 1. Oktober als Vice President auch dem Executive Committee angehören. Als Hauptaufgabe wartet auf ihn die erfolgreiche Integration der OTC-Produkte von Boehringer Ingelheim.

Der britische Staatsbürger und gebürtige Schotte Alan Main verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Management und in der Geschäftsleitung im Selbstmedikationsmarkt. Bis Ende September war er Global President Medical Care bei der deutschen Bayer AG. Begonnen hat er seine Karriere bei Stafford Miller/Block Drug (heute GSK), danach folgten Positionen bei Merrel Dow (heute sanofi) und bei  London Rubber Company. Von 1992 bis 2004 arbeitete er für Roche Consumer Health unter anderem in Großbritannien, Südafrika und im asiatisch-pazifischen Raum. Nach der Akquisition der Roche OTC-Sparte durch Bayer übernahm Main führende Aufgaben auf regionaler und internationaler Ebene ehe er 2010 mit der globalen Leitung der Medical Care Sparte betraut wurde.