Menü

Servus TV: „Die Machenschaften der Pharmaindustrie“

"Whistleblower" Aboulenein

„Whistleblower“ Aboulenein

Der in einer Aussendung von Servus TV als „Whistleblower“ bezeichnete Dr. Fahmy Aboulenein will am 14. April beim Salzburger Privatsender Einblick in die verfilzten Strukturen zwischen Ärzten und Pharmaindustrie geben. Gleichzeitig erscheint sein Buch zu diesem Thema. „Die Pharmakonzerne manipulieren uns Ärzte mehr denn je“ heißt es dabei in einem Statement des Neurologen Aboulenein, das als Vorgeschmack zur Reportage „Bis an die Schmerzgrenze: Die Geschäfte der Pharmariesen“ dienen soll. Gezeigt wird dann ab 21:15 Uhr wie Ärzten angeblich von der Industrie „gekauft“ würden. Ärzte seien für die Pharmaindustrie die wichtigste Zielgruppe und sie würden daher über verschiedene Wege von der Pharmaindustrie vereinnahmt werden: als überbezahlte Autoren wissenschaftlicher Artikel, als Teilnehmer von Fortbildungen, Kongressen oder Studien, die genauso als Städtereisen der Luxusklasse deklariert werden könnten, heißt es in einem Auszug aus der Reportage. Die ärztliche Unabhängigkeit würde dadurch massiv in Gefahr geraten. „Die Phamakonzerne bestechen die Ärzte nicht mehr wie früher plump mit Bargeld, sondern nutzen die Grauzonen des Gesundheitssystems, um dieser für sich wichtigsten Zielgruppe wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen“, so der von Servus TV als „Aufdecker“ bezeichnete Aboulenein weiter.

Das Buch zum Thema

Das Buch zum Thema

Der ab 22.15 Uhr folgende Live-Talk im Hangar 7 steht dann unter dem Titel „Ärzte im Visier der Pharma-Lobby: Wem können wir noch vertrauen?“.  Kurier-Herausgeber Helmut Brandstätter diskutiert mit Fahmy Aboulenein, Ärztekammerpräsidenten Arthur Wechselberger, Pharmig-General Jan Huber, dem ehemaligen Chef der Korruptionsstaatsanwaltschaft Walter Geyer, Hauptverbandsgeneraldirektor Josef Probst und Patientenanwältin  Sigrid Pilz die Thematik. Zeitgleich erscheint das Buch von Aboulenein mit dem klingenden Titel „Die Pharma-Falle: Wie uns die Pillen-Konzerne manipulieren“.

Priv.-Doz. Dr. Fahmy Aoulenein ist neben seiner Tätigkeit als Buchautor auch Leiter der Ambulanz für entzündliche Erkrankungen des Nervensystems im SMZ-Ost, niedergelassener Neurologe im „med1-Ärztezentrum im Volksgarten“ in der Wiener Innenstadt und Belegarzt an der Privatklinik Döbling.