Menü

Wechsel in der Geschäftsführung im Boehringer Ingelheim RCV

boehringerMit 1. Juni 2013 übernahm Philipp von Lattorff die Geschäftsführung des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna (RCV) von Dr. Christian Schilling. Das Unternehmen ist Zentrum für Krebsforschung sowie Biopharmazie und trägt die Verantwortung für mehr als 30 Länder Mittel- und Osteuropas. Philipp von Lattorff begann seine Laufbahn bei Boehringer Ingelheim 1993 in Wien, im Bereich Marketing Osteuropa. In den vergangenen Jahren hatte er leitende Funktionen im Marketing und in der Geschäftsführung verschiedener weiterer Länder inne, wie z.B. dem Baltikum, Italien oder Ungarn. Zuletzt war von Lattorff für den internationalen Unternehmensbereich Emerging Markets bei Boehringer Ingelheim zuständig. Philipp von Lattorff über seine neue Aufgabe: „Die Rückkehr an den Usprung meiner beruflichen Laufbahn stellt für mich eine spannende Herausforderung dar. Ich freue mich, zur weiteren Entwicklung des Verbundstandortes Boehringer Ingelheim RCV einen Beitrag leisten zu dürfen.“ Vorgänger Dr. Christian Schilling, der 2008 die Position übernommen hatte, kehrte nach Deutschland zurück und ist nun für die Leitung des neu geschaffenen, internationalen Unternehmensbereiches Therapeutic Areas verantwortlich. Schilling trug maßgeblich zum Erfolg und derzeitigen Ausbau des Standortes Österreich, Mittel- und Osteuropa bei.

v.l.n.r. Dr. Christian Schilling, Philipp von Lattorff Fotocredit: Boehringer Ingelheim

v.l.n.r. Dr. Christian Schilling, Philipp von Lattorff
Fotocredit: Boehringer Ingelheim